Zum Inhalt springen

Psychiatrische Tagesklinik Köln-Mülheim, 21 Plätze

Ambulanz

Telefon: +49 (0) 221 / 60608-500
Telefax: +49 (0) 221 / 60608-501

Anschrift und Anfahrt zur Tagesklinik Mülheim

Adamsstr. 12
51063 Köln
Telefon: +49 (0) 221 / 60608-520
Telefax: +49 (0) 221 / 60608-528

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 8:00 bis 18:00 Uhr
Wochenende / Feiertage 10:30 bis 14:00 Uhr

Ansprechpartner

  • Oberarzt:
    Herr Dr. Simon Harnier
  • Stationsärztin/ -arzt:
  • Frau Dr. Cordula Harings
  • Pflegerische Stationsleitung:
    Herr Matthias Elbing
  • Sozialdienst:
    Herr Michael Steinbach
    Telefon: +49 (0)221 / 60608-527

Die Aufgabe

Die Tagesklinik Adamsstrasse nimmt vorwiegend Patientinnen und Patienten aus den rechtsrheinischen Bezirken Mülheim auf. Hier werden im 7-Tage-Betrieb Menschen mit verschiedenen psychischen Störungen behandelt. Die meisten leiden an Psychosen, Depressionen, Angststörungen, posttraumatischen Erkrankungen oder schweren Persönlichkeitsstörungen mit deutlichen Auswirkungen auf die soziale Situation. Ein Teil wird nach Stabilisierung einer akuten Erkrankungsepisode von der vollstationären Behandlung in die Tagesklinik verlegt und hier auf die Entlassung und ambulante Behandlungsphase vorbereitet. Bei anderen Patienten wird die Akuttherapie direkt in der Tagesklinik durchgeführt, sofern eine vollstationäre Behandlung aufgrund der Schwere der Symptomatik nicht zwingend erforderlich ist. Hierfür ist es wichtig, dass das Therapieprogramm auch an den Wochenendtagen erfolgen.

Das Behandlungsteam

Die Diagnostik und Therapie erfolgt multiprofessionell in einem Team. Die medikamentöse Behandlung erfolgt evidenzbasiert nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sozialen Problemlagen wird im Rahmen des individuellen Behandlungsplanes unter Hinzuziehung des Sozialdienstes begegnet. Die Tagesklinik arbeitet vernetzt mit gesetzlichen Betreuenden, den komplementären sozialpsychiatrischen Diensten des Bezirks Mülheim und der Institutsambulanz.

Das Ziel

Ziel unserer Behandlung ist die möglichst rasche Beherrschung der Krankheitssymptome und die umfassende psychosoziale Stabilisierung, die eine frühzeitige Überleitung in die ambulante Versorgung ermöglicht. Somit soll die Reintegration der Patientinnen und Patienten in ihr Lebensumfeld erreicht und einer Chronifizierung entgegenwirkt werden.

Nach oben

Das Therapieprogramm

Es finden täglich ärztliche Visiten, wöchentlich mindestens eine Pflegevisite, Angehörigensprechstunden und Einzeltherapiegespräche statt. Das Therapieprogramm wird darüber hinaus individualisiert in einem umfassenden Behandlungsplan mit den Betroffenen selbst erarbeitet.

Nach oben

Therapiemaßnahmen der Tagesklinik Adamstrasse

  • Drei differenzierte psychoedukative Gruppentherapien: bei Schizophrenien, Depressionen und Komorbidität (Psychose + Suchterkrankung)
  • psychologische Gesprächsgruppe
  • Ergotherapie u.a. mit Werkgruppen, Kreativ- und Projektgruppen sowie kognitivem Training
  • Bewegungs- und Sporttherapie auch mit regelmäßigem Entspannungstraining
  • Alltagskompetenzgruppe und Expositionstraining in der Außenaktivität
  • Haushaltstraining mit Kochgruppe
  • Imaginative Stabilisierung und Sinne-erleben-Gruppe
  • Akupunktur
  • Ernährungsberatung
  • Alltagstraining (u.a. Umgang mit Behörden) durch den Sozialdienst
  • Arbeitstherapie in Zusammenarbeit mit der LVR-Klinik Köln in Merheim
  • Traumatherapie, DBT- , Angstgruppen in Zusammenarbeit mit der LVR-Klinik Köln in Merheim
  • Familiensprechstunde

Nach oben

Anmeldung

Wenn Sie sich für die Tagesklinikbehandlung anmelden wollen, besprechen Sie Ihren Wunsch bitte daher zunächst mit Ihrem/r behandelnden Psychiater oder Psychiaterin. Diese/r wird Ihnen bei bestehender Indikation eine Einweisung ausstellen. Bei bestimmten Krankheitsbildern ist auch eine Einweisung durch die psychotherapeutische Praxis möglich, in der Sie in Behandlung sind. Eine hausärztliche Einweisung ist leider nicht ausreichend.

Ihre Einweisung können Sie dann entweder direkt in der Ambulanz in der Adamsstr. 12 abgeben, damit sie weitergeleitet wird oder Sie übersenden sie per E-Mail oder Fax direkt an unser Casemanagement. Die Kontaktdaten des Casemanagements finden Sie hier. Damit die Mitarbeiterinnen des Casemanagements mit Ihnen Kontakt aufnehmen können, achten Sie bitte darauf, Ihre Telefonnummer und / oder E-Mail-Adresse mitanzugeben.

Nach oben