Zum Inhalt springen

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Darstellung Corona-Virus
Bild: pixabay/Marc

Werden in der LVR-Klinik Köln aktuell psychiatrsche Behandlungen durchgeführt?

  • Elektive, aktuelle nicht zwingend erforderliche stationäre Aufnahmen werden möglichst auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.
  • Die stationäre und ambulante Notfall-Behandlung ist weiterhin gesichert.
  • Die Zentrale Aufnahme ist rund um die Uhr geöffnet.
  • Einweiser*innen kontaktieren bei Fragen bitte das Casemanagement.

Findet die ambulante Behandlung in der LVR-Klinik Köln weiterhin statt?

Die ambulante Behandlung in der LVR-Klinik Köln findet weiterhin statt, teilweise vor Ort in unseren Ambualnzen und teilweise per Telefon oder Video. Wenn Sie bei uns in ambulant psychiatrischer Behandlung sind oder einen Termin wünschen, bitten wir um vorherige telefonische Kontaktaufnahme.
Ambulante Gruppenangebote finden zur Zeit nicht statt.

Sind Besuche von Angehörigen oder Freund*innen möglich?

Wir freuen uns, dass ab Samstag, den 23. Mai 2020, wieder Besuche bei unseren Patientinnen und Patienten möglich sind.

Zum bestmöglichen Schutz unserer Patientinnen und Patienten sind allerdings ausschließlich angemeldete Besuche möglich. Für Personen, die sich nicht angemeldet haben und die keine Bestätigung erhalten haben, gilt weiterhin das Betretungsverbot – auf dem gesamten Gelände der LVR-Klinik Köln.

Personen, die Patientinnen oder Patienten besuchen möchten, melden sich telefonisch in der betreffenden Station an. Hier erhalten Sie einen möglichen Besuchstermin, eine Bestätigung. und weitere Informationen.

Finden aktuell Kurse, Fortbildungen und andere Veranstaltungen statt?

Alle Kurse und Fortbildungen in der LVR-Klinik Köln und der dazugehörigen Pflegeschule sind bis auf weiters ausgesetzt.
Der Präsenz-Unterricht in der Pflegeschule ist ausgesetzt.

Können CoVid-19 erkrankte Menschen in der LVR-Klinik Köln behandelt werden?

Ja, in der LVR-Klinik Köln können Menschen mit psychischer Erkrankung und einer CoVid-Infektion behandelt werden, solange sie nicht schwer internistisch krank sind und auf einer Intensivstation behandelt werden müssen. Wir haben eine interdisziplinäre Station eingerichtet, die von Psychiater*innen und einer Internistin gemeinsam geführt wird. Hier ist es möglich infizierte Patient*innen zu isolieren

Was kann ich tun, wenn ich durch die aktuelle Corona-Krise psychisch belastet bin?

Für Menschen, die psychischbelastet sind, kann die aktuelle Corona-Krise eine besonders schweirige Situation dartsellen. Soziale Isolation und Befürchtungen zur Corona-Pandemie können sehr leicht Gefühle des Kontrollverlusts und der Ohnmacht auslösen. Dies kann die psychischen Symptome weiter verstärken. Wir haben ein paar hilfreiche Empfehlungen zusammengestellt.

Wo finde ich verlässliche Informationen über die aktuelle Situation und die Gefahren durch das neue Corona-Virus?